Landesentscheid Brandenburg 2015

BB_VLW15_Bra_Kinder© Börsenverein LV Berlin-Brandenburg

BB_VLW15_Bra_Kinder_vorher© Börsenverein LV Berlin-Brandenburg

Am 11. Mai 2015 war es soweit: Die besten Vorleserinnen und Vorleser Brandenburgs trafen sich in der Kinderbibliothek der Stadt- und Regionalbibliothek in Frankfurt an der Oder zum Landesentscheid des 56. Vorlesewettbewerbs.

Moderiert wurde der kurzweilige Vormittag von Monika Klauschke von der Kinderbibliothek in Frankfurt an der Oder.

BB_VLW15_Bra_Gewinner© Börsenverein LV Berlin-Brandenburg

Bevor es ernst wurde konnten sich die sechs VorleserInnen und ihre mitangereisten Angehörigen noch zurücklehnen und der Lesung der Autorin Carolin Philipps lauschen. Von Entspannung konnte jedoch auch hier keine Rede sein, ging es in ihrem Buch doch um obdachlose Kinder in Bukarest.

Nach der spannenden Lesung waren die Kinder dran: Alle lasen aus ihren selbst gewählten Texten und die Jury lauschte gespannt. Neben Carolin Philipps waren in der Jury: Michael Möckel von der Lukas-Buchhandlung, die rbb-Studioleiterin Bärbel Wichmann, Evelyn Kanig, Leiterin der Kinderbibliothek, Helga Grune vom Freundeskreis der Stadt- und Regionalbibliothek und der Vorjahressieger Jakob Dag.

BB_VLW15_Bra_Sieger_und_Vorjahressieger© Börsenverein LV Berlin-Brandenburg

Die Jury hatte es nicht leicht angesichts der hohen Qualität der Vorträge. Nach der Pause, so sehen es die Regeln vor, wurde reihum aus einem Überraschungs-Buch gelesen, diesmal "Krabat" von Otfried Preußler. Das Publikum war sichtlich gefesselt und die Jury gefordert. Sie kürte nach intensiver Diskussion den 11-Jährigen Linus Müller aus Brandenburg an der Havel zum Sieger, der sich vom Vorjahressieger und Jurymitglied Jakob Dag noch Tipps für den Bundesentscheid am 17. Juni in Berlin mit auf den Weg geben ließ.