Ausschüsse

des Landesverbandes Berlin-Brandenburg

Seit 2009 gibt es im Landesverband vier Ausschüsse, die das gesamte Leistungsspektrum der Verbandsarbeit abdecken. Anders als die in der Satzung verankerten Gremien (Vorstand, Wahlausschuss, KassenprüferInnen und Satzungs- und Rechtsausschuss) werden die Mitglieder dieser Ausschüsse nicht von der Hauptversammlung gewählt, sondern vom Vorstand berufen. Und wer wird berufen? Auf der »Wahlparty« im März 2012 haben viele Mitglieder ihr Interesse an der Verbandsarbeit signalisiert und sich für die ehrenamtliche Tätigkeit in einzelnen Ausschüssen beworben. Die Ausschüsse wurden im Juni 2012 neu berufen.

Ziele und Arbeitsschwerpunkte werden von den Ausschuss-Mitgliedern auf ihrer ersten gemeinsamen Sitzung festgelegt. In aktuellen Fragen bittet der Vorstand auch einzelne Ausschüsse um Stellungnahme bzw. um Lösungsvorschläge.

Die Ausschussarbeit ist geprägt von einem lebhaften Meinungsaustausch quer durch die Sparten: Viele erfolgreiche Verbandsinitiativen wurden in den verschiedenen Ausschüssen entwickelt.

Die Zahl der Ausschuss-Mitglieder ist auf 15 Personen begrenzt. Die Ausschüsse tagen, abhängig von den anstehenden Projekten, 1-5 x jährlich. Die Sitzungen finden in der Geschäftsstelle des Verbandes in der Regel von 19.30 - 22.30 Uhr statt.