Geschichte

Der Verein Berliner Bücherfest e.V. wurde im Mai 1999 gegründet und veranstaltet seit dem Jahr 2000 jährlich das Berliner Bücherfest, um Autorinnen und Autoren, Literatur und Büchern ein öffentliches Forum zu geben, das weit über die Region hinausstrahlt und einen relevanten Termin in Berlins Kulturkalender beansprucht.

»Der Zweck des Vereins sind die Vorbereitung und Durchführung des Berliner Bücherfestes und sonstige Aktivitäten zur Leseförderung und Förderung der Literatur. Dazu veranstaltet der Verein ein jährlich stattfindendes mehrtägiges Berliner Bücherfest mit Autorenlesungen, Theater- und Musikaufführungen, Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, Präsentationen des Buchhandwerks und der Buchkunst.« (aus der Satzung)

Das Berliner Bücherfest ist jedoch mehr als eine Reihe von Lesungen, mehr als eine spektakuläre Freiluftbuchhandlung mit über 100 Verkaufsständen von Buchhandlungen, Verlagen und Antiquariaten, mehr als die Summe seiner Teile: Es ist ein Fest rund ums Buch, zu dem alle Berlinerinnen und Berliner und die Gäste der Stadt eingeladen sind.
Zu den Höhepunkten der Berliner Bücherfeste in den vergangenen Jahren gehörten folgende Lesungen und Veranstaltungen:
2000: Uwe Kolbe, Stefan Heym, Elke Schmitter, Erika Pluhar, Joseph von Westphalen, Felicitas Hoppe, György Konrád, Thomas Brussig, Mario Adorf, Dieter Hildebrandt, Renate Feil, Harry Rowohlt, Peter Brasch, Volker Ludwig, Ulrike Folkerts, Paul Maar und Andreas Steinhöfel
2001: Günter Lamprecht, Louis Begley, Ulrike Draesner, Tanja Dückers, Anne Holt, Peter Schneider, Joseph Hasslinger, Einar Már Gudmundsson, Jakob Arjouni, Klaus Kordon, Zoran Drvenkar
2002: Rufus Beck, Jean-Christophe Rufin, Herta Müller, Judith Kuckart, Werner Schneyder, Assia Djebar, Jürgen Kuttner, Peter Carey, Arnold Stadtler, Michael Lenz
2004: Ernst-Wilhelm Händler, Heinz Berggruen, Wibke Bruhns, Ljudmila Ulitzkaja, Raoul Schrott, Frank Schätzing, Katja Lange-Müller, Rolf Haufs
2005: Jörg Thadeusz, Christoph Peters, Wolfgang Holbein, Dilek Güngör, Pascal Mercier, Ingo Schulze
2006: M.A. Numminen, Schiller und Voltaire, Anna Thalbach, Carmen Boullosa, Magdalena Nabb, Sibylle Lewitscharoff, Yoko Tawada, SAID, Leuw von Katzenstein, Feridun Zaimoglu, Jakob Heim, Gayle Tufts
2007: Hans Joachim Schädlich, Henning Boetius, Volker Braun, Maxim Biller, Kiran Nagarkar, Alexander Osang, Kevin Brooks, Friedrich Schorlemmer, Maria Barbal, Ahne, Matthias Politycki
2008: Deniz Kavukcuoglu, Türker Armaner, Ingo Schulze, Clemens Meyer, Karen Duve, Feridun Zaimoglu, Najem Wali, György Dalos, Thomas Pletzinger, Winfried Glatzeder

Um ein solches Ereignis zu realisieren, bedarf es breiter Unterstützung. Der Verein Berliner Bücherfest e.V. verfolgt keine wirtschaftlichen Interessen: Die Durchführung des Bücherfestes ist nur durch die großzügige Unterstützung von Sponsoren möglich.