Nachwuchstreffen 2015

Büchertisch beim Nachwuchstreffen

Noch war das letzte Schild nicht an die Wand geklebt, als schon die ersten Gäste um Einlass baten: Das Interesse war groß beim diesjährigen Nachwuchstreffen im Oberstufenzentrum der Leopold-Ullstein-Schule in Berlin-Wilmersdorf, das unter dem Motto »Erfolg messbar machen« stand.

Publikum beim Nachwuchstreffen 2015Das Publikum lauschte gebannt...

Keynote von Elisabeth Ruge...der Keynote von Elisabeth Ruge

Ganz ohne Eitelkeiten oder Selbstbeweihräucherung über Erfolgsfaktoren in der Buchbranche zu sprechen war das Ziel, dem nach Begrüßung durch die Geschäftsführerin des Landesverbands Berlin-Brandenburg, Johanna Hahn, und den 1. Vorsitzenden Kilian Kissling, Geschäftsführer des Argon Verlags, Agenturchefin Elisabeth Ruge als Keynote-Sprecherin nachkam: In einem anschaulichen Vortrag blickte sie auf Stationen ihres Arbeitslebens zurück, etwa das Schlaglicht »Ziemlich beste Freunde«, einen Überraschungserfolg des damals neu gegründeten Verlagsablegers Hanser Berlin. Auch das erste vermittelte Buch der Elisabeth Ruge Agentur, Frank Witzels »Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Jahr 1969«, erwies sich – trotz einiger Ablehnungsschreiben – nach Veröffentlichung bei Matthes & Seitz Berlin als ein Prestigetitel, hat es doch dieses Jahr die Shortlist des Deutschen Buchpreises erklommen.

Stichwort Deutscher Buchpreis: Darum ging es gleich im Anschluss in einer der ersten beiden Diskussionsrunden, die von Michaela Roll-Witt aus der Grohnschen Buchhandlung und Michael Griesinger, dem Key-Account-Verantwortlichen im Suhrkamp Verlag, bestritten wurde: »Erfolgsfaktor Deutscher Buchpreis« war das Thema, und beide Diskutanten boten wertvolle Einblicke in die Strukturen von Vertrieb und Handel, die durch Faktoren wie Preise tatsächlich stark beeinflusst werden – sei es in der frühzeitigen Auflagenplanung, der Lagerhaltung oder dem Beratungsgespräch in der Buchhandlung vor Ort. Parallel war im zweiten Veranstaltungsraum eine multimedial gestützte Diskussion zwischen Julia Hacker von der Buchhandlung Hacker & Presting, mikrotext-Verlegerin Nikola Richter und Selma Wels vom binooki Verlag im Gange, die am schuleigenen Smartboard unter dem Stichwort »Der Klick zählt« ihre Social-Media-Strategien präsentierten und sich über Chancen und Risiken beim Werben auf Facebook & Co. austauschten. Nach einer Kaffeepause, in der die etwa neunzig Teilnehmer, darunter auch der komplette neue Jahrgang der Berliner Buchhandels-Azubis, in regen Austausch miteinander und den Referenten traten, ging es digital weiter: Tom Erben berichtete vom letzten Stand der elektronischen Verlagsvorschau VLB-TIX, die bereits in den Startlöchern zum Launch auf der Frankfurter Buchmesse steht, und besprach mit Christiane Schulz-Rother von der Tegeler Bücherstube sowie Lars Birken-Bertsch vom Aufbau Verlag Vorteile und Arbeitserleichterungen, von denen sowohl Buchhandlungen als auch Verlage profitieren sollen. Parallel dazu standen in der Schulcafeteria vier BerufseinsteigerInnen mit ganz unterschiedlichen Backgrounds Rede und Antwort zu ihren Wegen in die Branche: Annika Joscht, die frisch in der Marketingkoordination bei Aufbau eingestiegen ist, Laura Sonnefeld, neu an der Elbe bei Edel E-Books, sowie Ramona Nicklaus, Auszubildende beim Ullstein Verlag und seit diesem Jahr mit Catharina Schölzel an der Doppelspitze des Nachwuchsparlaments der Buchtage Berlin stehend. Für viele strahlende Gesichter sorgte anschließend der dank großzügiger Spenden der Berliner Verlage gut gefüllte Büchertisch, den das NaNe-Team zum Büffet enthüllte. Lachtränen wiederum entlockte Lea Streisand ihren Zuhörern: Die radioeins-Kolumnistin und Lesebühnen-Autorin setzte einen krönenden Abschlusspunkt an einen informationsreichen Tag, als sie dem jungen Publikum einen Querschnitt aus ihren Texten präsentierte, über ihre eigenen literaturwissenschaftlichen Hintergründe plauschte und sogar, als charmant-kecke Liebeserklärung an ihre Heimatstadt, den Abend singend beendete: Mit einer Ode auf den Fernsehturm am Alexanderplatz.

Ohne die Unterstützung verschiedener Partner wäre das Nachwuchstreffen in seiner jetzigen Form nicht möglich. Daher möchten wir uns ganz herzlich bei folgenden Unternehmen bedanken:

Wir bedanken uns für Sponsoring:

Wir bedanken uns für Bücherspenden:

Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Veranstaltungen