Buchhandel trifft Verlag: Wie erreichen wir die KundInnen von morgen?

Am 24. November lud der Landesverband Berlin-Brandenburg wieder zum Dialog zwischen Verlag und Buchhandel ein. Ute Bauer, Filialleiterin der Buchhandlung Hugendubel in Steglitz, öffnete nach Ladenschluss das Café ihrer Buchhandlung für knapp 45 KollegInnen aus Buchhandel und Verlag, um über die Kundenwünsche der Zukunft zu diskutieren.

Wie erreichen wir die Kundschaft von morgen? Und wie gut kennen wir eigentlich unsere KundInnen von heute oder gar die von morgen? Was suchen die Lesenden, Buchkaufenden- und -verschenkenden? Mathias Voigt und Roland Große Holtforth (Inhaber von Literaturtest) stellten in einem Impulsvortrag acht Thesen zu den sich ändernden Kundenwünschen vor und wagten einen spannenden Blick in die Zukunft.

Wie müssen Buchhandlungen und Verlage agieren, wenn gedruckte Bücher als Luxusgüter betrachtet werden? Welche neuen Kooperationen sind möglich, wenn Bücher auch in Modeboutiquen und Drogeriemärkten angeboten werden?
Diese und viele andere Fragestellungen wurden in der anschließenden Gesprächsrunde diskutiert und neben Erfahrungen auch wichtige Tipps ausgetauscht. Und so wurde in geselliger Runde bei Brot und Wein gemeinsam ausgelotet, wie sich Verlage und Buchhandlungen (noch) mehr auf ihre Kundschaft fokussieren können.
Landesverband wählen
LandkarteBaden-WürttembergBayernBerlin-BrandenburgHessen, Rheinland-Pfalz, SaarlandNordSachsen, Sachsen-Anhalt, ThueringenBundesverbandBundesverbandRegionalgeschäftsstelle NRW

Veranstaltungen